Kategorie: Anleitungen

Anleitung – Einschubverpackung für eine RitterSport Schokoladentafel

Hallo Ihr Lieben!

Es ist Sonntag, es ist mieses Wetter – zumindest bei uns 🙁 – und deshalb genau die richtige Zeit Euch mal wieder mit einer Bastelanleitung zu inspirieren – eine Verpackung für eine RitterSport Schokoladentafel.

Die ist ganz schnell gemacht und dient Euch vielleicht noch als kleines Ostergeschenk auf den letzten Drücker.

Wir benötigen ein Stück Farbkarton mit dem Maß 20,4 x 12,3 cm.

Nun falzen wir dies an der langen Seite von links bei 9,5 cm und von rechts bei 9,5 cm.

… und an der kurzen Seite ebenfalls von links bei 1,4 cm und von rechts bei 1,4 cm.

So sollte nun auch Euer Farbkarton aussehen 😉

Nun schneidet Ihr das Zwischenstück so wie auf dem Foto zurecht.

Anschließend alle Falzlinien mit dem Falzbein nachziehen.

Um die Schokoladentafel besser greifen und herausziehen zu können, stanzen wir mit Hilfe einer Handstanze Griffmulden. Ich habe hier das Zier-Etikett (JK 2017-2018) verwendet. Es geht aber fast jede beliebige Handstanze.

Einfach mittig vom Farbkarton ansetzen.

Die Stanze wird hierfür nicht komplett verwendet, sondern nur bis maximal zur Hälfte – je nach Form und Größe. Verwendet Ihr zum Beispiel einen Kreis, so stanzt Ihr damit nur einen Halbkreis.

Das macht Ihr auf beiden Seiten.

Doppelseitiges Klebeband auf einer Hälfte innen anbringen.

Beim zusammenkleben habe ich mich für diese Variante entschieden: die kleine Nase habe ich zwischen die beiden Längsseiten geklebt. So stört die Lasche nicht im Inneren, wenn Ihr die Schokotafel hineinschiebt.

Also erst die Seite ohne Klebeband einknicken, dann die kleine Lasche darüberlegen und anschließend die Längsseite mit dem Klebeband darüberkleben.

Und fertig ist die Box.

Für das Deko habe ich mir ein Stück Designerpapier mit dem Maß 9,1 x 9,1 cm zurechtgeschnitten.

Auch dieses erhält eine Griffmulde mit der gleichen Handstanze wie die Box.

Und dann geht es ans beliebige dekorieren. Meine Verpackungen haben einen Osterlook bekommen. Der kleine süße Hase ist aus dem Stempelset A Good Day (FSK 2018) und diesen habe ich coloriert mit den stampin´blends.

Noch ein bisschen Leinenfaden dazu und fertig….. 😀

Über diese süße Verpackung samt Inhalt konnten sich meine Mädels vom monatlichen Basteltreff freuen – ein kleines Ostergeschenk von mir.

Ich wünsche Euch – trotz des miesen Wetters – noch einen schönen Sonntag.


Die fett hinterlegten Produkte sind von Stampin´Up! und können über mich bezogen werden, sofern sie noch bestellbar sind.
* JK  =  Jahreshauptkatalog ;  * HWK  =  Herbst-/Winterkatalog ;  * FSK  =  Frühjahr-/Sommerkatalog
Du möchtest etwas bestellen? Schreibe mir einfach eine E-Mail. Alle Informationen findest Du hier.

Anleitung Shoppingbag Märchenzauber

Hallo Ihr Lieben!

Für unseren letzten Blog Hop im Februar habe ich eine Shoppingbag bzw. Geschenktasche gewerkelt. Sie ist an sich von mir nicht neu erfunden, aber ich habe mir die Maße so angepasst, damit da ordentlich was reinpasst und als Geschenktasche gut genutzt werden kann.

Dem Wunsch nach einer Anleitung komme ich sehr gern nach.

Also los geht´s:

Für die Tasche benötigt Ihr ein Designerpapier in 30,5 x 30,5 cm – ich benutze hier ein Blatt aus dem Set Besonderes Designerpapier Märchenzauber (FSK 2018) – und Farbkarton in A4 in Eurer Wunschfarbe – ich habe mich für Farbkarton in Limette (JK 2017-2018) entschieden.

Wir schneiden nun zu:

Designerpapier = 2x in 25 x 15 cm für die Seitenwände

Farbkarton = 2x in 29,7 x 3 cm für die Henkel und 1x in 21 x 11 cm für den Boden

Nun wird der Farbkarton für den Boden (21×11 cm) gefalzt – rundherum bei 2,5 cm.

Und dann wie auf dem Bild zurecht geschnitten …

… gefalzt …

… und zusammen geklebt.

Zum Schluss schon mal doppelseitiges Klebeband anbringen: rundherum an der oberen Kante.

Nun folgen die Seitenwände: hier falzt Ihr beide Teile (25×15 cm) für die Krempe auf einer langen Seite bei 2 cm. Achtet hierbei darauf, dass das Design des Papiers richtig herum ist, damit es dann nicht Kopf steht.

Und dann wird die Krempe umgefalzt.

Anschließend das doppelseitige Klebeband anbringen. An einem Teil nur an der unteren Kante. Am zweiten Teil zusätzlich rechts und links.

Die beiden Seitenwände am besten nun an der Krempe ein bisschen rollen oder über das Falzbein ziehen, damit diese schon ein wenig rund ist bevor Ihr alles zusammenklebt.

Dann geht es schon an´s zusammenkleben: Dafür den Schutzstreifen des Klebebandes am Boden komplett abziehen. Zuerst wird die Seitenwand angebracht die nur mit einem Klebestreifen versehen ist. Dafür auch hier den Schutzstreifen abziehen, den Boden mittig ausrichten und festkleben.

Die kurzen Stücke nur unten um die Ecke knicken und festkleben. Auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen.

Nun wird die zweite Seitenwand ebenfalls so angebracht.

Die kurzen Seiten schön übereinander kleben.

Dann ist die Tüte an sich fertig.

Zum Schluss folgen die Henkel:

Beide Teile (29,7×3 cm) mittig bei 1,5 cm falzen…

… und mit Klebeband zusammenkleben.

Anschließend über das Falzbein ziehen, damit sie eine Bogenform bekommen.

Dann die Ecken abrunden.

Nun die Henkel an der Tasche ausrichten und mit dem Papier-Loch-Werkzeug (JK 2017-2018) für einen Brad lochen.

Natürlich könnte man die Henkel auch ankleben, aber dann sind sie nicht beweglich und auch nicht ganz so belastbar.

So fertig ist die Tasche. An Werkzeug benötigt man nicht viel.

Papierschneider, Schere, Falzbein, das Papier-Loch-Werkzeug sowie doppelseitiges Klebeband und Flüssigkleber (alles JK 2017-2018)

Nun dürft Ihr nach Herzenslust dekorieren.

Hier noch einmal als Beispiel meine Babytasche aus dem letzten Jahr:

Ich hoffe Ihr hattet viel Spaß mit mir zu werkeln. Ich freu mich über Eure Rückmeldung und Eure Kommentare.

Ich freu mich auf ein Wiedersehen….

 

 


Die fett hinterlegten Produkte sind von Stampin´Up! und können über mich bezogen werden, sofern sie noch bestellbar sind.
* JK  =  Jahreshauptkatalog ;  * HWK  =  Herbst-/Winterkatalog ;  * FSK  =  Frühjahr-/Sommerkatalog
Du möchtest etwas bestellen? Schreibe mir einfach eine E-Mail. Alle Informationen findest Du hier.

Anleitung für einen Werkzeugkasten – ohne Cameo

Hallo Ihr Lieben !

Wie versprochen kommt hier meine Anleitung zu einer Werkzeugkiste. Die Idee dieses Werkzeugkastens habe ich hier im Netz gefunden. Da ich jedoch nicht im Besitz einer Cameo Schneidemaschine bin, habe ich mir die Maße und die Anleitung für die “Handarbeit” selbst erarbeitet. Mein Kasten ist jedoch auch größer. Die Gesamtmaße betragen 15 x 8 cm und eine Gesamthöhe von 8 cm.

Bitte entschuldigt schon mal vorab die nicht perfekte Qualität der Bilder. Diese habe ich auf meinem Basteltisch während des Entstehungsprozesses gemacht und leider habe ich da nicht das optimale Fotolicht.

Ihr benötigt Cardstock mit den Maßen:

1 Stück  27 x 20 cm für die untere Box (hier petrol)

2 Stücke 21 x 15,5 cm für die oberen beiden Boxen (hier saharasand)

2 Stücke 29 x 1,5 cm für den Henkel (hier petrol)

4 Stücke 5,2 x 1 cm für die Scharniere (hier petrol)

Der Cardstock für die untere Box mit den Maßen 27×20 cm wird nun gefalzt. An der langen Seite bei 1cm/6cm/21cm/26cm. An der kurzen Seite bei 1cm/6cm/14cm/19cm. Nachträglich werden nun noch Falzlinien (rote Pfeile) mit einer Breite von 1 cm gezogen, allerdings nicht durchgehend, sondern nur innerhalb der 5cm-Felder, wie auf dem Bild zu sehen ist eingezogen. Das geht am besten auf so einem Falzbrett. Ich habe hier das Simply Scored von Stampin`Up! mit metrischer Einteilung.

Nun wird zugeschnitten. Bitte beachtet dabei, das die äußeren schmalen Falzungen oben, unten, links und rechts gerade geschnitten werden und unsere nachträglich gesetzten Falzungen angeschrägt werden. Man kann es eigentlich auf dem Bild sehr gut erkennen.

Jetzt werden die Löcher für die Brads gesetzt. Hier habe ich länger experimentieren müssen 😀 Das war das schwierigste an der Box, denn die beiden oberen Boxen sollen ja auch gut auf und zu gehen, deshalb dürfen die Scharniere nicht zu kurz sein und müssen im richtigen Winkel sitzen. Als ich endlich die richtigen Maße hatte, habe ich mir für alle Teile die gelocht werden eine Schablone angefertigt. Nun brauche ich diese nur noch auflegen und die Löcher vorzeichnen.

Hier sind die gesamten Lochschablonen mit allen Maßen als PDF-Datei:  CCI_000026  (in Originalgröße ausdrucken)

Bevor Ihr nun die Box zusammenklebt, bitte noch an allen 4 Klebefalzen das Loch stanzen, denn sonst geht der Brad nicht durch. Hierfür einfach von außen das Loch auf dem Falz markieren und noch einmal lochen.

Nun könnt Ihr die Box zusammenkleben. Für eine noch bessere Stabilität dient der schmale Kranz. Auch diesen könnt Ihr nun an den Ecken noch zusammenkleben.

Wenn Ihr, so wie ich es hier getan habe, noch etwas auf den Boden kleben wollt, dann tut dies am besten bevor ihr den Kranz zusammenklebt.

So fertig ist die untere Box, nun kommen die zwei kleinen.

Beide Cardstock mit den Maßen 21×15,5 cm werden gefalzt: An der langen Seite bei 3cm/18cm. An der kurzen Seite bei 1,5cm/5,5cm/8,5cm/12,5cm.

Nachträglich werden nun auch hier Falzlinien (in den 3cm-Feldern) mit einer Breite von 1 cm eingezogen.

Und dann zurecht geschnitten.

An der langen Seite des 3cm-Feldes stanzt Ihr mittig einen Halbkreis, damit man den Deckel der Box leichter öffnen kann.

Nun die Löcher setzen. Hierbei müsst Ihr die Lochschablone so anwenden/drehen, dass die Löcher wie auf dem Bild zu sehen ist, zu der Seite zu dem Halbkreis zeigt.

Auch hier bitte vor dem zusammenkleben noch einmal prüfen, ob die Löcher von dem inneren Klebefalz nicht verdeckt werden. Ggf. wie oben beschrieben den Falz auch lochen.

Die 4 Scharniere haben die Maße 5,2×1 cm. Ich habe die Ecken abgerundet – sieht optisch schöner aus. Und dann werden auch diese gelocht.

Den Henkel habe ich doppelt gemacht, damit der nicht so instabil ist. Einfach zwei Streifen Cardstock mit dem Maß 29×1,5 cm zurecht schneiden und übereinander kleben. Anschließen auch hier die Löcher setzen.

Nun wird zusammengebaut. Wenn Ihr die Boxen bestempeln wollt, müsst Ihr dies natürlich vor dem zusammenkleben tun 😉

Wie ich schon erwähnt habe, ist dies der kniffeligste Teil. Sogar mit meinen Lochschablonen haben 3 Kästen ohne Probleme funktioniert und beim vierten musste ich ein bisschen nacharbeiten. Das liegt zum Teil am Papier und auch an den Brads.

Ich kann Euch folgende Tipps geben:

Macht die Brads nicht gleich zu fest – lasst Euch Spiel.

Wenn die Brads ein bisschen unter Spannung stehen, dann könnt Ihr auch noch die Löcher ein bisschen einschneiden – so hat es dann auch bei mir mit meiner Problembox geklappt.

Da dies keine Schneidedatei ist, mit der jede Box zu 100%ig gleich wird, hat man natürlich auch immer das Risiko, dass man ein wenig nacharbeiten muss, weil nicht alles gleich auf Anhieb perfekt passt. Bitte habt dafür Verständnis.

Wenn alles passt, kann dekoriert werden.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln 😀 Wenn Ihr noch Fragen habt oder Unklarheiten sind, einfach in den Kommentaren eine Nachricht hinterlassen oder eine E-Mail schreiben 😀

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Lob oder Kritik? Ich freue mich über nette Kommentare.

liche Grüße Eure

Sindy


Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest Du hier.

Anleitung für einen kleinen Papierlampion

Hallo Ihr Lieben !

Die Weihnachtssachen sind weggeräumt und viele von uns haben schon die ersten Tulpen auf dem Esstisch stehen. Wir holen uns nun endlich ein bisschen Frühling ins Haus. Das macht gute Laune. Für die passende Deko, habe ich heute eine Idee für Euch. Diese kleinen Papierlampions lassen sich ganz einfach basteln – und dekorieren für jeden Anlass. Ob Frühjahr, Herbst, Weihnachten oder Geburtstag/Kindergeburtstag – so ein Lampion geht immer.

img_2743_b

Hier habe ich eine Fotoanleitung für Euch:

Schneidet Euch zwei Stück Cardstock auf die Maße 12 x 18 cm und 12 x 1,5 cm zu.

DSCN3064_b

Nun falzt Ihr an der langen Seite rechts und links bei 1,5 cm .

DSCN3067_b

DSCN3068_b

Anschließend wird in einem Abstand von jeweils 1 cm zwischen den beiden Falzlinien geschnitten.

DSCN3069_b

DSCN3072_b

DSCN3076_b

Die beiden Seiten an der Falzlinie leicht nach oben drücken …

DSCN3077_b

und auf der Rückseite die Mitte, am besten mit dem Falzbein rund falzen. Dies am besten auf einer weichen Unterlage machen und je runder es gefalzt wird, desto schöner sieht am Ende der Laternenkörper aus.

DSCN3078_b

Das sollte dann so aussehen…

DSCN3079_b

Nun an einer Außenseite Klebestreifen anbringen….

DSCN3080_b

und zusammenkleben.

DSCN3081_b

Dabei darauf achten, dass die zwei äußeren Längsstreifen schön aufeinanderliegen. Das gibt einen schönen Abschluss.

DSCN3082-b

Stellt nun den Lampion auf und drückt diesen vorsichtig mit der flachen Hand von oben nach unten, bis er die gewünschte ovale Form erhält.

DSCN3084_b

Durch das vorherige rundfalzen knicken die Streifen in der Mitte nicht so stark. (Wie gesagt: je besser man das macht, desto runder wird der Bogen)

DSCN3085_b

Ihr könnt jedoch stattdessen auch vorab noch eine Falzlinie längs bei 6 cm ziehen. Dann knicken die Streifen beim herunterdrücken alle einheitlich. Das sieht dann so aus…

DSCN3093_b

Als nächsten Schritt Klebestreifen auf den zweiten Cardstockstreifen aufkleben und am Lampion anbringen.

DSCN3087_bDSCN3088_b

Abschließend heißt es nach Herzenslust dekorieren. Mit Bändern, Papier- oder Stoffblumen, Schmetterlingen, etc. Hier gibt es wie immer keine Grenzen.

IMG_2741_b

DSCN3091_b

Kleiner Tipp: Man kann natürlich auch bedrucktes Designerpapier wählen oder den Cardstock bestempeln. Das gibt auch einen ganz tollen Effekt und braucht dann gar nicht mehr so viel Deko.

Bei der Stempelvariante empfehle ich Euch, nach dem Schneiden zu stempeln. Durch die Struktur sieht man die Falzlinien nicht mehr so deutlich und schneidet schnell mal zu weit. (Ist mir passiert)

DSCN3090_b

Mit einem Zylinder aus Transparentpapier im Innenraum, ist dieser Lampion auch ein schönes Teelicht. Das lässt sich natürlich auch wieder passend zu den entsprechenden Anlässen dekorieren. Das Transparentpapier hat die Maße 18 x 8 cm.

SONY DSC

Dies war meine erste Anleitung. Ich hoffe, es war alles gut verständlich. Bei Fragen, schreibt mir einfach einen Kommentar oder eine E-Mail.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln. Schickt mir doch mal ein Foto von Eurem Lampion – ich würde mich freuen 😀

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Lob oder Kritik? Ich freue mich über nette Kommentare.

liche Grüße Eure

Sindy


Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest Du hier.

Sale a Bration – Blechdose für Karten

Hallo Ihr Lieben !

Es ist noch bis zum 31. März 2017 Sale a Bration-Zeit bei Stampin´Up!

Während der Sale a Bration-Aktion könnt Ihr für je 60,00 Euro Einkaufswert ein Gratisprodukt aus dem Sale a Bration-Fleyer auswählen. Die Aktion läuft vom 4. Januar bis 31. März 2017. Also schnell bei mir bestellen 😉 oder Katalog anfordern. Alle Infos zur Aktion erhaltet Ihr HIER (klick)

Ich möchte Euch hier mal diese tolle Kartendose näher zeigen. Auch diese könnt Ihr Euch als Gratisprodukt aussuchen.

So sieht die Dose erst einmal recht schnöde aus. ABER …

…. ich finde sie super. Ich habe mir mit wenigen Handgriffen einen schönen, etwas anderen Geburtstagskalender daraus gemacht.

Die Dose kommt mit 9 Trennblättern. Aber ein Jahr hat bekanntlich 12 Monate, also habe ich mir ganz einfach mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge noch 3 weitere Trennblätter hergestellt. Am PC habe ich einfach die Geburtstage aufgelistet, ausgedruckt, entsprechend zugeschnitten und mit Washi Tape aufgeklebt. Da ich mir die Datei gespeichert habe, kann ich nun ganz schnell jedes Jahr die Listen aktualisieren und austauschen. Washi Tape ist nicht dauerhaft klebend, deshalb ist der Austausch überhaupt kein Problem.

Jetzt kann ich auf einem Blick sehen wer wann wie alt wird und entsprechend auch schon meine Karten vorbereiten und hier einsortieren.

Natürlich habe ich dann auch noch die Dose außen dekoriert….

Das Spitzenband sowie der Stempel mit dem Spruch sind leider nicht mehr erhältlich bei Stampin´Up!. Aber da ich nicht nur Geburtstagskarten sondern auch Hochzeitskarten, Babykarten, Schulanfang, etc. darin aufbewahren möchte, fand ich diesen Spruch sehr passend für meine Grußbox. Die kleinen Anhänger in Briefform sind von ScrapBerrys und passen perfekt dazu.

Das ist meine Idee zu der schönen Dose. Wenn es Euch gefällt, hinterlasst mir doch einen Kommentar. Oder bestellt gleich bei mir während der Sale a Bration die tollen Produkte von Stampin´Up! und ihr erhaltet bei einem Warenwert von mindestens 60 Euro die Dose kostenlos dazu 😀

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Lob oder Kritik? Ich freue mich über nette Kommentare.

liche Grüße Eure

Sindy


Du möchtest etwas bestellen? Alle Informationen findest Du hier.

Translate »